In Deutschland haben rund 500.000 Menschen Probleme mit übermäßigem Glücksspielen. Hinzu kommen zahlreiche Angehörige, die von dieser Problematik mitbetroffen sind. Sowohl für die Spielenden als auch für deren Angehörige gibt es bundesweit spezialisierte Beratungs- und Behandlungsangebote. In der Regel sind diese Angebote kostenfrei. Wenn auch Sie Hilfe suchen, klicken Sie in der Landkarte links einfach auf Ihr Bundesland oder öffnen Sie die Liste aller Landeskoordinierungsstellen im PDF-Format.

Um auf das hohe Suchtpotenzial von Glücksspielen aufmerksam zu machen, haben sich die 16 Bundesländer darauf verständigt, einmal im Jahr, jeweils am letzten Mittwoch im September, den „Bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht“ durchzuführen. Mit unzähligen Aktionen im gesamten Bundesgebiet gehen Mitarbeitende der Suchthilfe und Ehrenamtliche auf die Menschen zu, informieren sie im persönlichen Gespräch über die Gefahren, die von der Teilnahme an Glücksspielen ausgehen können, verteilen Informationsmaterial und überraschen mit ungewöhnlichen Aktionen.

 

  Vollbild anzeigen (Verlassen mit ESC Taste)

Bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht am 26.09.2018

Es sind noch123 Tage